Lichtechtheit

Vergleich eines Sofas / Couch durch Lichteinfluss: Links normales braunes Echtleder, rechts ausgeblichenes braunes Echtleder
Links normales, rechts ausgeblichenes Leder

Bei Lichtechtheit handelt es sich um die Aussage wie widerstandsfähig ein Material gegenüber der Veränderung durch natürliches und künstliches Licht ist.

Du hast bestimmt schon mindestens einmal eines dieser Autos gesehen, bei denen der Lack so ausgeblichen war und nichts mehr geglänzt hat, dass man meinen könnte es wäre schon uralt. Genau wie bei Lacken haben auch alle anderen Materialien eine gewisse Lichtechtheit oder andere Bezeichnungen dafür.

Bei Stoffen ist es genau das gleiche, wenn du eine Couch hast und die Hälfte direkt am Fenster steht, in dem immer die pralle Sonne reinscheint, dann kannst du davon ausgehen, dass genau diese Hälfte schneller die Farbe verändert als die andere Hälfte die im Schatten steht.

Die Lichtechtheit eines Stoffes gibt also Auskunft darüber wie Lichtempflindlich/-resistent der/die Stoff/Farbe ist.

Allgemeines:

  • Jeder Stoff bleicht bei direkter oder indirekter Lichteinwirkung irgendwann aus, der eine früher der andere später.
  • Chemiefasern weisen in der Regel eine höhere Lichtechtheit auf als Naturfasern (z. B. Baumwolle).
  • Dunkle Farben erreichen in der Regel eine höhere Lichtechtheit als helle und brillante Farben.

Ermittlung der Lichtechtheit

Die Lichtechtheit wird in der Regel durch die sogenannte Wollskala (Blaumaßstab) ermittelt. Dazu vergleicht man eine Stoffprobe mit 8 unterschiedlich eingefärbten Wollmustern (Skala). Hierfür werden die 8 Wollmuster + die Probe zum Teil abgedeckt (um einen späteren Vergleich zum Original zu ermöglichen). Danach wird die Probe + die 8 nicht abgedeckten Wollmuster Licht ausgesetzt. Sobald das Wollmuster mit Lichtechtheit Stufe 8 Verfärbungen zeigt wird der Test beendet und anhand der Verfärbungen der Stoffprobe mit dem abgedeckten Teil der Probe die Lichtechtheit ermittelt.

Wenn man nach dieser Methode vorgeht, ergibt sich nach DIN 53952 eine Skala wie folgt:

Lichtechtheitswert (höher ist besser) Lichtbeständigkeit
8 hervorragend
7 vorzüglich
6 sehr gut
5 gut
4 ziemlich gut
3 mäßig
2 gering
1 sehr gering
Lichtechtheitsskala nach DIN 53952 (Wollskala)

Es gibt auch noch eine andere Einstufung mit 5 Sternen. Diese kann man ungefähr wie folgt einstufen:

Lichtechtheitswert (höher ist besser) Lichtbeständigkeit
★★★★★ höchst lichtbeständig (~8 auf Wollskala)
★★★★☆ hoch lichtbeständig (~7 auf Wollskala)
★★★☆☆ lichtbeständig (~5 -6 auf Wollskala)
★★☆☆☆ bedingt lichtbeständig (~3-4 auf Wollskala)
★☆☆☆☆ gering lichtbeständig (~1-2 auf Wollskala)
☆☆☆☆☆ Nicht lichtbeständig
Alternative Einstufung Lichtechtheit

Tipps

  • Stell die Möbel wenn möglich so auf das sie kein direktes Sonnenlicht abbekommen.
  • Schließ im Sommer die RollladenRollos oder deck die Möbel ab wenn diese direkt von der Sonne angestrahlt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.