Pilling

Stoff mit starkem Pilling
Pilling

Das Wort Pilling kommt aus dem englischen von „to pill“ und bedeutet soviel wie „fusseln“. Du kennst wahrscheinlich diese kleinen unschönen Knötchen und Fussel auf Kleidung (z. B. auf Pullovern) oder deinen Polstermöbeln (z. B. deiner Couch). In diesem Beitrag gehe ich auf die Entstehung von Pilling ein, wenn du Hilfe beim entfernen brauchst, dann schau dir folgenden Beitrag an:

Entstehung

Pilling entstehen wenn sich durch mechanische Belastung lose Fasern aus dem Grundgewebe lösen und an der Oberfläche zu kleinen Knoten verbinden.

Möbelstoffe:

Auf Polstermöbeln handelt es sich oft um eine Mischung aus Möbelstofffasern und Kleidungsfasern. Man reibt sozusagen beide Materialien aneinander und die losen Fasern verbinden sich und bleiben als Fusseln / Knoten zurück. Dies nennt man Fremdpilling, da die Fasern nicht ausschließlich vom Möbelstoff stammen. Dies stellt in der Regel keinen Reklamationsgrund dar. Meist handelt es sich bei Pilling um einen rein optischen Mangel, der kaum bis keine Auswirkung auf die Haltbarkeit des Stoffes hat.

Kleidung:

Bei Kleidungstücken sind oft stark beanspruchte Bereiche betroffen, so z. B. unter den Armen, zwischen den Beinen oder auch auf dem Rücken, wenn dort ein Rucksack getragen wird. Zusätzlich wird Pilling durch die mechanische Belastung in Waschmaschine und Trockner begünstigt.

Pilling-Wert bei Möbelstoffen

Bei vielen Möbelstoffen wird der Pilling-Wert angegeben. Dieser ist wichtig um zu erfahren ob und wie stark der ausgesuchte Stoff Knötchen bildet. Du solltest für dich entscheiden ob dieser Wert für dich wichtig ist oder nicht, denn davon hängt ab, ob der Stoff nach einiger Zeit Knötchen bildet und entsprechend gealtert aussieht oder nicht. Es ist jedoch selbst bei einem stark zu Pilling neigendem Stoff kein Problem mit einem Fusselrasierer (wie in „Pilling – Schnell und einfach entfernen“ beschrieben) wieder in Schuss zu bringen.

Im allgemeinen wird der Pilling-Wert wie folgt nach DIN-Norm angegeben (kann jedoch auch abweichen):

Pilling-Wert Bedeutung
1 sehr starke Pillingbildung (viele unterschiedlich große Fussel / Knoten bedecken die Probe in sehr großem Maße.)
2 starke Pillingbildung (starke Fussel-/ Knotenbildung in unterschiedlicher Größe bedecken einen großen Teil der Probe)
3 mittlere Pillingbildung (mittlere Fussel- / Knotenbildung, die Probe ist vereinzelt bedeckt.
4 wenig Pillingbildung (kaum bzw. wenig Fusselbildung)
5 keine Pillingbildung (keine Veränderung der Oberfläche)
Pilling-Wert Tabelle

Meist geben die Hersteller auch eine eigene Tabelle auf den Stoffproben an, bitte prüf diese nach und erkundige dich in einem unklaren Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.