Scheuertouren

Roter Stoff mit zwei Löchern (durchgescheuert)
Stoff durchgescheuert

Was sind eigentlich Scheuertouren? Wenn Du ein neues Sofa kaufen willst oder gerade im Geschäft stehst, dann ist Dir vielleicht der Begriff „Scheuertouren“ schon einmal untergekommen. Dieser wird bei den meisten Stoffen im Möbelbereich angegeben.

Was sind Scheuertouren?

Scheuertouren werden in der Regel nach der Martindale-Methode angegeben.
Diese Methode prüft wie oft ein wollener Standardstoff mit einem vorgegebenen Druck (Gewicht) gegen den zu prüfenden Stoff gerieben werden kann bevor 2 Fäden verschlissen sind. Generell gilt: 

Eine höhere Zahl ist besser, da sich Stoff weniger schnell abreibt und entsprechend langlebiger ist.

Wie viele Scheuertouren sollte der Stoff also haben?

Das ist wohl die wichtigste Frage für Dich. Es gibt im Möbelbereich so ziemlich alles von 10.000 bis >250.000 Scheuertouren. Ich versuche das meist so zu erklären: „Wenn du auf der Couch sitzt oder liegst, robbst du dann die ganze Zeit hin und her?“ Meistens bekomme ich dann die Antwort das dies nicht der Fall ist. Man dreht sich zwischendurch mal, steht mal auf oder bewegt sich ein bisschen hin und her. Wenn wir sagen, wir bewegen uns 10x am Tag auf der selben Stelle, dann würde der Stoff mit 10.000 Scheuertouren ca. 1.000 Tage halten, also knapp 3 Jahre. Natürlich muss man bedenken für welchen Zweck man das Sofa kauft. Ein Beispiel: Man ist fast den ganzen Tag zu Hause und und das überwiegend auf der Couch und schläft eventuell auch noch darauf oder es sind viele verschiedene Personen im Haushalt und das Sofa wird durchgehend von verschiedenen Personen genutzt. Wenn dem so ist, dann sollte man auf jeden Fall darauf achten das der Stoff möglichst hohe Scheuertouren aufweist um eine schnelle Abnutzung zu vermeiden, da er natürlich erheblich stärker beansprucht wird als bei jemandem der so gut wie nie zu Hause ist.

An dieser Stell seien noch kurz andere Dinge erwähnt wie z.B. Pillingbildung (Knötchen die sich mit der Zeit bei manchen Stoffen bilden, kennt man z.B. von Pullovern), Lichtechtheit und Farbechtheit.

Als kleine einfache Übersicht noch eine Tabelle, um schnell zu wissen wie viele Scheuertouren in der Regel ausreichen:

Scheuertouren Einsatzzweck
10.000 Privathaushalt mit wenig Beanspruchung
15.000 Privathaushalt mit regelmäßiger Beanspruchung (Für mich persönlich das absolute Minimum)
20.000 Öffentliche Umgebung mit regelmäßiger Beanspruchung
30.000 Öffentliche Umgebung mit intensiver Beanspruchung
40.000 Öffentliche Umgebung mit starker Beanspruchung


Achtung!
 
Der gleiche Stoff wird auf einer harten Polsterung (z. B. fester Schaum oder harter Federkern) stärker beansprucht als auf einer weichen.

Pilling (Knötchen/Fussel)

Passt zwar jetzt nicht direkt in diesen Beitrag, aber ich will kurz auf dieses Thema eingehen bevor Du dich später ärgerst. Es gibt Stoffe die zu Pillbildung neigen, dabei entstehen Fussel bzw. Knötchen auf der Oberfläche (Kennt man eventuell von Pullovern). Das kann sehr unschön aussehen, hat jedoch nichts mit den Scheuertouren zu tun und wird auch bei Stoffen mit Scheuertouren über 40.000 auftreten, wenn die Stoffe ein schlechtes Pillingverhalten haben. Das kann einen ganz schön ärgern wenn man ein neues Sofa gekauft hat und auf hohe Scheuertouren geachtet hat aber es auf einmal an manchen Stellen aussieht als wäre jemand mit Schleiflpapier über die Oberfläche gegangen. Um mehr dazu zu erfahren schau Dir bitte folgende Seiten an: 
„Pilling“ 
und „Pilling einfach und schnell entfernen“

Fazit

Scheuertouren zählen zu einem der wichtigen Kriterien wenn es darum geht ein neues Sofa auszuwählen. Jedoch sollte dies nicht das einzige Kriterium sein, denn was nützen dir 250.000 Scheuertouren wenn das Gestell nur 1 Jahr hält oder der Stoff nicht zu deinen Ansprüchen passt? Es sollte möglichst alles zueinander passen und auf deine Wünsche und Vorstellungen abgestimmt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.